Verein zum Erhalt Helgoländer Börteboote e.V.
Verein zum Erhalt Helgoländer Börteboote e.V.

Steckbriefe

Unser aktuell amtierendes Team stellt sich vor! Wer sind wir? Warum machen wir das hier?

Rainer Hatecke, geb. 1961 in Freiburg an der Elbe:

 

Bootsbauer seit mehr als 40 Jahren.

Der traditionelle Holzbootsbau wurde mir von meinem Opa in die Wiege gelegt und heute bin ich in 5. Generation Eigentümer unserer mehr als 150 Jahre alten traditionellen Bootswerft Hatecke in Freiburg an der Elbe.

Der Bau von Börtebooten und auch die Restauration von Börtebooten ist immer etwas Besonderes und eine große Herausforderung.

Im Jahr 2013 haben wir ein eigenes Börteboot, die Freya, Baujahr 1957/58 gekauft und originalgetreu restauriert.

 

„Helgoland ohne Börteboote ist wie Venedig ohne Gondeln!“ .
 


Nickels Wichers, geb. 1959 auf Helgoland:

 

Gelernter Maschinenschlosser. Von Kindesbeinen an mit und auf Börtebooten groß geworden und daher leidenschaftlicher Börtebootfan. In der Jugend auf dem Pinguin „aufgewachsen“. Der Erhalt der Börteboote liegt mir sehr am Herzen.

 

 

Christian Schwan, geb. 1992 in Bremerhaven:

 

Beruflich ist er Kapitän/Maschinist. Kann Tonnen lesen wie kein Zweiter und hört Motoren an, wann sie gebaut wurden.
 

 

Claudia Wottgen, geb. 1971 in Essen, jetzt in München lebend:

 

Ich bin auf Helgoland "entstanden", und seitdem ich das Licht der Welt erblickt habe, zieht es mich immer wieder auf den Felsen, der sehr schnell meine emotionale Heimat geworden ist. Mein Vater war genauso verliebt in die Insel und wollte sich immer nach seiner Pensionierung ein Börteboot kaufen und nach Helgoland ziehen. Leider hat dies nie geklappt. Nun sind meine Eltern beide vor Helgoland seebestattet. Für meine Eltern, meine lieben Vereinsfreunde und mich werde ich mich für den Erhalt der Börteboote, die für mich einfach zum Erscheinungsbild der Insel dazugehören, mit aller Kraft einsetzen.
 

 

Jochen Crome, geb. 1975 in Bremen:

 
Ich bin Zimmerermeister und arbeite schon immer sehr gerne mit Holz. Außerdem bin ich mit dem Wassersport groß geworden. Die traditionellen Boote müssen erhalten bleiben.
 
 

Detlev Haas, geb. 1961 auf Helgoland:

 

Gelernter Fischwirt /Kapitän Fischerei und nach StcW/zusätzlich Maschinenpatent bis 3000kw. 20 jahre im Börtedienst, 25 Jahre Fischerei rund um Helgoland. Kam zur Schule und konnte nur Helgoländisch sprechen, mit Börtebooten und den alten Helgoländern aufgewachsen.

 

 

Winfried Grass, geb. 1958 in Düsseldorf, jetzt im Sauerland lebend:

 
Seit 1963- 1981 in den Ferien immer mehrere Wochen auf Helgoland verbracht. Bereits als Kind fast täglich auf Angelfahrten gewesen und die tollen Boote kennen und lieben gelernt.
Es ist für mich eine Herzensangelegenheit etwas zum Erhalt der Boote beisteuern zu dürfen. Helgoland ist für mich ein Stück Heimat.
Durch das Hobby Wassersport ist natürlich zusätzlich eine Starker Bezug zu den Booten und Wasser vorhanden. Nirgendwo entschleunigt man besser wie auf dem Wasser.

 

 

Holger Fehrs, geb. 1946:


Beruf: Maschinenbaumeister. 8 Jahre Seefahrt in der Maschine, Maschinenpatent C4. Seit 2007 in Rente. Sportbootführerschein See und Binnen seit 1983.
Hobbies: Hochseesegeln in der Ostsee, Reisebusfahren in ganz Europa.
Seit 36 Jahren verheiratet, 3 erwachsene Kinder.

 

 

Kai Feindt, geb. 1966:

 

ist IT-Projektmanager, unterstützt in kaufmännischen Fragen und hält den Gedanken, dass es keine Börteboote mehr geben könnte, für unerträglich.

Helgoland ist für ihn ein Sehnsuchts- und Urlaubsort im Dauertest.

 

 

Frank Ehlers, geb. 1963 in Freiburg/Elbe

 

Ich bin am, und auf dem Wasser aufgewachsen. In meinen Jugendjahren habe ich mit meinem Segel-Piraten die Niederelbe unsicher gemacht. Als gelernter Koch konnte ich als Schiffskoch anheuern und über die Meere schippern. Das Heimatbedürfnis hat mich vor 20 Jahren auf die Elbfähre Glückstadt/Wischhafen gebracht. Hier setze ich als Schiffsführer täglich Pendler ans andere Ufer.

 

 

Dagmar Saul geb. 1960 in Otterndorf und aufgewachsen in Cuxhaven:

 

Von Kindesbeinen an verrückt nach Schiffen.

Vor allem die großen weißen, die im Sommer immer nach Helgoland fuhren! Der Anleger „Alte Liebe“ in Cuxhaven war meine zweite Heimat!!!! Heute sind die Schiffe anders, aber verrückt danach bin ich immer noch! 1985 hat es mich der Liebe wegen nach Schleswig-Holstein verschlagen! Ich lebe zwar im Landkreis Pinneberg, aber die Anbindung ans Meer und Helgoland fehlt mir sehr!
 

 

Mirco Hensel, geb. 1996:

 

Ein großes Hobby des 1996 geborenen Abiturienten ist das Fotografieren. Was ihm dabei vor die Linse kommt? "Schiffe und Natur, ganz klar." Durch viele Ausflüge nach Helgoland lernte er die Insel schon früh kennen. Das Erlebnis Ausbooten begeistert ihn bis heute: "Für mich gibt es keine bessere Möglichkeit, vom Schiff auf die Insel zu kommen: Einfach, schnell und sicher im Börteboot!" "Das Ausbooten stellt eine jahrelange Tradition dar, die man einfach erhalten muss. Als ich als einer der Ersten von der Gründung des Vereins gehört habe, war ich sofort dabei."

 

 

Kalender 2018

Er ist bald wieder da: Unser beliebter Wandkalender mit den schönsten Börtebootfotos des Jahres! In Kürze versandkostenfrei in unserem Shop verfügbar:

VzEHB-Shop

Newsletter-Anmeldung

Auch Nicht-Mitglieder haben die Möglichkeit, unseren regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte einfach eine kurze E-Mail an

newsletter@vzehb.de

Hier finden Sie uns

Verein zum Erhalt Helgoländer Börteboote e.V.

Bop Stak 691

D-27498 Helgoland

info@vzehb.de

Kontakt

Bitte senden Sie eine E-Mail an:

info@vzehb.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein zum Erhalt Helgoländer Börteboote